Das innere Feuer – strahlendes Charisma Mrz17

Tags

Verwandte Artikel

Share

Das innere Feuer – strahlendes Charisma

Das innere Feuer  –  strahlendes Charisma

Mit den Methoden der Schauspieler an Ausstrahlung gewinnen

 

Wer kennt das nicht? Sie haben ein wichtiges Gespräch vor sich. Sie möchten wach, präsent und positiv sein. Sie wollen eine gute Ausstrahlung versprühen und Power signalisieren. Weil diese Situation, sei sie beruflich oder alltäglich, es nun eben mal erfordert. – Nicht hängen lassen, sondern die Zähne zusammen beißen und durch!

Das kostet Kraft und ist anstrengend. Es kann auch leichter gehen.

In meinen Kursen für Nicht-Schauspieler stelle ich eine Übung vor, die auch Sie machen können, um natürlicherweise Ihre Ausstrahlung und Präsenz zu erhöhen. Sie kommt aus der Schauspielerei und ist ein Element aus der „Inner-Focus“-Technik. Sie  kann auch Sie unterstützen. Hier ist sie:

Inner Focus – das innere Feuer

Basisübung:

Setzen Sie sich bequem auf einen Stuhl, sitzen Sie aufrecht und schließen Sie die Augen. Stellen Sie sich vor, Sie entfachen ein Feuer in sich selbst. Entzünden Sie es mit einem Streichholz? Mit einem Feuerzeug? Brennt es einfach von selbst? Schauen Sie genau hin.

Wo ist dieses Feuer? Ist es im Brustkorb, im Bauchbereich? Im Hals oder im Unterleib? Wie fühlt es sich sich an, dieser Vorstellung Energie zu geben?

Welche Art des Feuers ist es? Ist es ein kleines züngelndes Feuer? Ist es hitzig, spritzig, lustig, sich schnell ausbreitend, verzehrend? Oder unbändig lodernd, mit umfassenden großen, greifenden Flammen? Brennt es ruhig und stetig? Oder breitet es sich schnell aus? Knirscht und ächzt das Feuer? Ist es leise oder geradlinig?

Ein Lagerfeuer? Ein Großbrand? Die Flamme einer Kerze? Ein Flächenbrand? Sind die Flammen einladend oder eher bedrohlich?

Stellen Sie sich vor, dass Sie dieses Feuer selbst SIND. Und versuchen Sie, die Qualität, die dieses Feuer hat, in sich selbst hinein zu versetzen.

Spüren Sie Ihre innere Lebendigkeit, die Wärme und die Unaufhaltsamkeit dieses Feuers in sich. Empfinden Sie, wie es fließt und lebt.

Genießen Sie die Helligkeit des Feuers und lassen Sie die „Flammen“ durch sich durch schlängeln. Lassen Sie sich von Ihrem inneren Feuer „anstecken“ und inspirieren.

Öffnen Sie sich den Gefühlen, die Sie als Feuer grade in Ihrer Vorstellung erleben.

Was spüren Sie? – Energie? Tatkraft? Selbstsicherheit? Mut? Gegenwärtigkeit? Leichtigkeit? Feuer unterm Hintern? J

 

Öffnen Sie die Augen und empfinden Sie weiterhin das innere Feuer. Sehen Sie sich im Raum um. Schauen Sie durch die Augen des Feuers. Behalten Sie das Augenmerk auf die Empfindungen und befeuern Sie das Licht in Ihnen. Geben Sie ihm Energie.

 

Steigerung:

Stehen Sie auf und gehen Sie im Raum umher. Nähren Sie dabei Ihr inneres Feuer, während Sie sehen was Sie sehen und umher gehen. Fühlen Sie, wie Sie energetisiert und wach sind. Genießen Sie, wie Kraft und Lebendigkeit nach außen fließt. Sie erlauben Ihrem inneren Feuer, Sie zu „befeuern“ und zu energetisieren. Vertrauen Sie dieser Empfindung – sie funktioniert.

 

Drücken  Sie das Feuer zu Musik aus:

Legen Sie eine Musik auf, die sie mögen, am besten ohne Text, ein Instrumental. Laden Sie Ihr inneres Feuer ein und seien Sie neugierig, wie es sich in Ihnen gestaltet. Lassen Sie es in sich wachsen und bewegen Sie sich danach. Geben Sie dem energetischen Feuer in Ihnen sichtbar Gestalt. Achten Sie darauf, dass Sie nicht ins typische „Tanzen“ rutschen. Es ist der Ausdruck des Feuers, das Sie bewegen lässt, nicht der Rhythmus der Musik. Lassen Sie sich überraschen, wie Ihr Feuer Sie zum Ausdruck bringt.

Beim nächsten Anlass, bei dem Sie präsent sein und mit positiver Ausstrahlung gewinnen möchten, stellen Sie sich vorher vor, wie das Feuer in Ihnen entflammt. Lassen Sie es kommen, lassen Sie es brennen, spüren Sie es deutlich in Brustkorb, Bauch, Solarplexus, – wo auch immer. Atmen Sie ruhig ein und aus und entspannen Sie sich. Lassen Sie Ihr inneres Feuer auf die Situation, Ihr Gegenüber oder in die Räumlichkeit, in der sie sind, ausstrahlen und kümmern Sie sich nicht weiter darum. Lassen Sie los!

Jetzt haben Sie Zeit, sich auf Ihre Aufgabe oder auf das Wesentliche Ihres Treffens zu fokussieren, ohne an Ihre Wirkung denken zu müssen.

Viel Spaß beim Experimentieren! Über Feedback freue ich mich.

Ihre Maria Bachmann

Schauspielerin, Coach, Autorin, Regisseurin

 

Neuer Kursblock in München „Ausdruck und Präsenz“:

http://blog.mariabachmann.de/ausdruck-und-prasenz-schauspielkurs-fur-neugierige-in-munchen

 

2 Termine – persönlichkeitsfokussiertes Tagesseminar für Business und Privatleben in München:

http://blog.mariabachmann.de/personlichkeitsfokussierter-tageskurs-in-munchen

 

www.mariabachmann.de

Wenn Sie Fragen haben, melden Sie sich per mail – ich freue mich:

mail@mariabachmann.de

Bild 6

 

 

Bild 2