Tags

Verwandte Artikel

Share

Alle sind Künstler

Der „innere Künstler“

Viele Menschen, viele Erlebnisse, neue Erfahrungen. Wenn ich mir die Fotos vom „Wohlfühlseminar“ an Pfingsten 2013 auf Burg Wahrberg, Mittelfranken, ansehe,  bin ich überwältigt und erfüllt bis oben hin. Das „Malen aus dem Moment“ entpuppte sich als wahres Ausdrucksfest. Über 30 Teilnehmer/innen ließen sich bei der Malsession auf die Reise nach Innen ein. Sie ließen alte Vorstellungen vom „perfekten Gemälde“ links liegen und waren offen für ihren inneren Künstler, der ihnen völlig neue Perspektiven, Ideen und Inspiration offenbarte. Malen aus der Lust des Augenblicks.

Danke euch allen, dass ihr euch mit so viel Enthusiasmus und Unvoreingenommenheit auf dieses Experiment eingelassen habt!

„Da wir beim Intuitiven Malen in jedem Augenblick bei Null – am Anfang – stehen und nichts wissen, gibt es auch nicht wirklich Anfänger oder Fortgeschrittene. Der einzige Fortschritt besteht darin, dass der Kopf mit seinen Urteilen und Vorschlägen zunehmend an Macht verliert und die Intuition uns immer zuverlässiger leitet. Wahre schöpferische Prozesse folgen nicht dem Diktat der Ratio, sondern erblühen aus dem Moment.“ (Christine Paro Bolam, mein Kreativitäts-Coach)

 

Hier ein paar Eindrücke!

Pfingsten 2013

 

Foto_11 Foto_12  Foto_14

 

Am Abend hatte ich das Vergnügen, im romantischen Rittersaal bei Kerzenschein aus „Bin auf Selbstsuche – komme gleich wieder“ zu lesen. Die Burg Wahrberg ist um ca. 888 gebaut worden, fast hört man das Scheppern der Ritterrüstungen in den Gemäuern. Es gibt dort sogar ein Verlies. Wir haben aber keinen Teilnehmer dort gelassen. Selten so eine vergnügliche, morbid-geheimnisvolle Atmosphäre beim Lesen gehabt! – Und um Mitternacht kamen die Geister.

 

image_5

Signierstunde

Signierstunde Pfingsten 2013

Nach der Geisterstunde ist vor der Geisterstunde: Tagsüber Gourmet-Mantra-Singen mit Herbert und Gabi – 2 Könner und Genießer an Gitarre und Harfe!

image_6

 

Burg Wahrberg

Pfingsten 2013

 

Foto_10image_4